Faisal Moschee Islamabad - Design von Vedat Dalokay

Faisal Moschee Islamabad

Wichtige Änderung im Staatsangehörigkeitsrecht - Die Regelung des § 4 Abs. 4 StAG schränkt den Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit bei Auslandsgeburten ein

Wichtige Änderung im Staatsangehörigkeitsrecht  - Die Regelung des § 4 Abs. 4 StAG schränkt den Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit bei Auslandsgeburten ein. Es besteht die Möglichkeit, den Nichterwerb der deutschen Staatsangehörigkeit durch fristgerechte Anzeige der Geburt im deutschen Geburtenregister abzuwenden.

Achtung

Wichtige Informationen für Asylbewerber aus Pakistan auf dem Weg nach Europa

Bitte beachten Sie: Asyl aus wirtschaftlichen Gründen ist in Deutschland grundsätzlich nicht möglich und führt zu Ablehnung, 

Abschiebung und – wenn keine freiwillige Ausreise erfolgt - Sperre für eine erneute Einreise.Weitere Informationen finden Sie in diesen Flyern:

Titelbild von "Tatsachen über Deutschland"

Neue „Tatsachen über Deutschland“ – in 19 Sprachen

Alles, was man über das Deutschland von heute wissen muss, steht in „Tatsachen über Deutschland“. Wie das politische System funktioniert. Welche Leitlinien die Außenpolitik prägen. Was die Wirtschaft auszeichnet. Was neu ist in Kunst und Kultur. Zu diesen und vielen weiteren Themen bietet der neue Internetauftritt tatsachen-ueber-deutschland.de Texte, Hintergrund, Bilder, Charts, Filme und viele weitere Module – in 19 Sprachen. Zudem stehen die kompletten „Tatsachen“ als E-Paper zum Herunterladen bereit. Tatsachen über Deutschland gibt es jetzt auch als Download in 9 Sprachen für junge Erwachsene.

Portrait von Hans-Dietrich Genscher

Außenminister Steinmeier zum Tod von Außenminister a.D. Hans-Dietrich Genscher

„Ich habe soeben hier in Duschanbe vom Tod Hans-Dietrich Genschers erfahren. Eine Nachricht, die mich tief bewegt und mit großer Trauer erfüllt. ...

Portrait von Guido Westerwelle

Außenminister Frank-Walter Steinmeier erklärte heute (18.03.) in Berlin zum Tod seines Amtsvorgängers Guido Westerwelle:

"Der Tod von Guido Westerwelle hinterlässt uns in tiefer Trauer. Wir haben heute einen Menschen verloren, der unser Land eine ganze Generation lang als Parteivorsitzender der FDP, als Oppositionsführer und dann als Außenminister geprägt hat. [...]"

Logo der Asien Pazifik Wochen Berlin

Asien-Pazifik-Wochen Berlin 2016

Vom 23. Mai bis 3. Juni 2016 finden die 11. Asien-Pazifik-Wochen (APW) in Berlin statt. Sie widmen sich unter dem Motto "Asia-Europe Innovation Dialogue" Startups und ihren Ökosystemen. Die APW sind die europaweit bedeutendste Plattform des Dialogs und der Zusammenarbeit mit Partnern der Region Asien-Pazifik und finden jetzt jährlich statt. Akteure aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Politik begegnen sich hier für Kontakte und konkrete Kooperationen.

Botschafterin Ina Lepel in Karachi

Die deutsche Botschafterin in Pakistan, Ina Lepel, hat sich am 10. und 11. Februar in Karachi aufgehalten. Gemeinsam mit Generalkonsul Rainer Schmiedchen traf sie den Gouverneur von Sindh; im Gespräch mit ihm ging es hauptsächlich um die deutlich verbesserte Sicherheitslage in Karachi. Weitere Gespräche wurden im Goethe-Institut und mit Vertretern deutscher Firmen, die in Karachi tätig sind, geführt. Höhepunkt ihres Besuches war die Einweihung eines nach dem deutschen Professor Wolfgang Voelter benannten Laborgebäudes an der Universität Karachi.

Deutschland hat im Januar 2016 für ein Jahr den Vorsitz in der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) übernommen

Unter dem Leitmotiv „Dialog erneuern, Vertrauen neu aufbauen, Sicherheit wiederherstellen“ will sich die Bundesregierung für die Stärkung der Instrumente und Institutionen der OSZE einsetzen, den Dialog unter den Teilnehmerstaaten der OSZE fördern und damit Vertrauen in Europa neu aufbauen.

Weitergehende Informationen finden Sie auf den folgenden Seiten:

Indian Prime Minister Narendra Modi surprisingly in Pakistan

Sprechererklärung zu Gesprächen zwischen Indien und Pakistan

Eine Sprecherin des Auswärtigen Amts sagte heute (07.01.) zu den laufenden Gesprächen zwischen Indien und Pakistan.

Schwester Dr. Ruth Pfau erhielt Große Staufermedaille in Gold

Schwester Dr. Ruth Pfau vom Marie Adelaide Lepra Zentrum in Karachi erhielt am 21.12.2015 aus den Händen von Generalkonsul Rainer Schmiedchen die Große Staufermedaille des Landes Baden-Württemberg in Gold. Frau Dr. Pfau hat sich bleibende Verdienste um die Deutsch-Pakistanischen Beziehungen und speziell um medizinische Hilfe für Lepra- und Tuberkulosepatienten erworben.

Generalkonsul Schmiedchen und Chief Minister Sindh, Qaim Ali Shah

Antrittsbesuch des Generalkonsuls beim Chief Minister Sindh

Generalkonsul Rainer Schmiedchen stattete kürzlich dem Chief Minister der Provinz Sindh, S. E. Syed Qaim Ali Shah einen Antrittsbesuch ab. Beide verständigten sich darauf, die bilateralen Beziehungen zwischen Deutschland und Pakistan weiter auszubauen und wirtschaftliche Projekte zu fördern. Weitere Themen waren die Menschenrechtslage in Pakistan sowie die geplanten Kulturveranstaltungen des Generalkonsulats.

31.08.2015 BM Steinmeier in Pakistan

Antrittsbesuch in Pakistan

Wie zuvor in Afghanistan warb Steinmeier für die Fortsetzung der Annäherung zwischen beiden Ländern und gemeinsame Anstrengungen im Kampf gegen den Terror.

Neues Logo der DW News

Das neue TV-Programm der Deutschen Welle

Ab 22. Juni 2015 präsentiert die Deutsche Welle ihr neues TV-Programm mit DW-Nachrichten rund um die Uhr. Dafür wurden u.a. der englisch-, spanisch- und arabischsprachige  TV-Kanal der Deutschen Welle neu programmiert.

Gut leben in Deutschland

"Gut leben in Deutschland - was uns wichtig ist"

Diskutieren Sie mit der Bundesregierung in einem Bürgerdialog.

Teams

Fußballteam entwickelt sich prächtig!

Seit Gründung des Botschaftsteams im Oktober 2014 hat sich viel getan. Qualitativ, aber auch quantitativ...

Newsfeed

26.05.2016 22:00

100 Jahre Schlacht von Verdun

Freitag, Mai 27, 2016 - 00:00
Bundeskanzlerin Merkel und der französische Präsident Hollande kommen zur zentralen Gedenkfeier nach Verdun.

2,3 Millionen Soldaten aus Frankreich und aus Deutschland haben im Ersten Weltkrieg in und um Verdun gekämpft, 300.000 sind in der fast 300 Tage dauernden Schlacht gefallen, mehr als eine Million Männer wurden verletzt oder blieben vermisst. Obwohl an der Somme noch weitaus mehr Soldaten starben, wurde Verdun zum Symbol für die Tragik und Sinnlosigkeit des Stellungskriegs.  Verdun gilt aber auch als Ort der deutsch-französischen Aussöhnung. 70 Jahre nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs hatten der französische Präsident François Mitterrand und Bundeskanzler Helmut Kohl mit einem historischen Händedruck die Aussöhnung beider Staaten bekräftigt. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Präsident François Hollande wollen die Geste bei der zentralen Gedenkfeier 100 Jahre nach der Schlacht von Verdun am 29. Mai 2016 erneuern.

Inszenierung von Volker Schlöndorff

Der Festakt ist der Höhepunkt einer Reihe von Veranstaltungen. Inszeniert wird er von dem bekannten deutschen Filmregisseur Volker Schlöndorff („Die Blechtrommel“), der lange in Frankreich lebte und sich in seinen Arbeiten häufig mit der jüngsten deutschen Geschichte und den Ursachen des Nationalsozialismus beschäftigt hat. Im Mittelpunkt steht eine Choreographie mit 4000 deutschen und französischen Jugendlichen auf dem großen Soldatenfriedhof rund um das Beinhaus von Douaumont. Es geht nicht um Pomp,  Zeremonie oder Militär. „Wir wollen die menschliche Dimension zeigen, jeder Einzelne, der da gefallen ist, war ein Mensch“, sagt Schlöndorff. Der Belgier Marc Bogaerts zeichnet verantwortlich für die Choreographie. An der Zeremonie mitwirken soll auch das von Dirigent Daniel Barenboim mitbegründete West-Eastern Divan Orchestra – israelische und arabische Musiker spielen dort Seite an Seite.

Aus Anlass des Jahrestags wurde die einst von französischen Verdun-Veteranen angeregte Gedenkstätte komplett neugestaltet. Sie gibt nun auch den Erlebnissen deutscher Soldaten einen zentralen Platz und soll damit zu einem deutsch-französischen Erinnerungsort werden.  Das bereits im November erstellte Mahnmal  „Ring der Erinnerung“  listet alle Namen der Gefallenen alphabetisch auf – und nicht mehr getrennt nach Nationalitäten.

www.verdun-tourisme.com

© www.deutschland.de

Wettervorhersage, mittags Ortszeit (ohne Gewähr)

Islamabad:
(30.05.2016)
36 °C

Wetter und Uhrzeit in Deutschland

Berlin:
03:47:21
Deutscher Wetterdienst

Die Deutsche Botschaft Islamabad auf Facebook

Folgen Sie uns auf Facebook!

Das deutsche Generalkonsulat Karachi auf Facebook

Neue Botschafterin!

Botschafterin

Frau Ina Lepel, Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland in der Islamischen Republik Pakistan, übergab am 24. August 2015 ihr Beglaubigungsschreiben an Präsident Hussain. Hier finden Sie ihren Lebenslauf!

Der Generalkonsul

Generalkonsul Hr. Rainer Schmiedchen

Rainer Schmiedchen

Reise - und Sicherheitshinweise

Über die Sicherheitslage in Pakistan informieren wir Sie tagesaktuell ...